2017

  • Learning from...

    ...India

    In Zusammenarbeit mit IN:CH Architects and Planners PVT Ldt (ein kleines Architekturbüro in Bangalore, Indien, welches von einem ehemaligen Architektur-Professor der Universität Bern gegründet wurde und geleitet wird) haben wir ein Projekt entwickelt, um eine schweizerisch/internationale Kollaboration im indischen Bildungssektor fürs Baugewerbe zu erschaffen. Eine neue Architekturschule, nach dem Vorbild des schweizerisches Ausbildungsmodells, ein Kompetenzzentrum für einen internationalen und interdisziplinären Wissenstransfer sowie eine praktische Lehrstätte für das Baugewerbe werden diese internationale Plattform bilden.
     
    Die IN:CH Academy setzt auf lokal integrierte, aber international vernetzte Prozesse und Kooperationen zum Austausch von Wissen im Bereich Architektur und Bauhandwerk. Experten und Studierende arbeiten interdisziplinär in multikulturellen und internationalen Teams. Ansatzweise ist diese Initiative bereits seit mehreren Jahren im Gange, es werden regelmässig Kurse mit Studierenden aus der Schweiz erfolgreich durchgeführt.
     
    Wir unterstützen dieses Vorhaben aus ideellen Gründen und persönlicher Überzeugung. Wir sehen es als grosse Chance, das Bildungsniveau in einem der bevölkerungsreichsten Ländern der Erde helfen anzuheben und jungen Leuten eine berufliche Perspektive in ihrem Heimatland zu ermöglichen. Auf diesem Weg dürfen wir eine interessante andere Kultur kennenlernen.
     
    Für weitere Informationen siehe www.in-ch-academy.com und www.in-ch-academy.ch. Gerne laden wir Sie dazu ein, unserem Förderverein beizutreten oder unser Vorhaben mit einer Spende zu unterstützen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme, vielen Dank für Ihr Interesse!


  • ausgestellt

    im LC-Pavillon

    "for now or forever" - unter diesem Motto steht eine aktuelle Ausstellung der Stadt Zürich im Pavillon Le Corbusier. Dabei werden exemplarische Pavillon-Bauten von Schweizer Architekten im In- und Ausland gezeigt. :mlzd ist mit dem 'artplace' Pavillon dort vertreten. 

    Die Ausstellung ist vom 03. Mai bis 23. Juli 2017 jeweils Mi.-So. von 12h-18h zu sehen. 

     


  • titan

    herausgegeben am 24.04.2017

    Unter dem Namen Swiss Sensibility, The Culture of Architecture in Switzerland wurde am 24.04.2017 ein Buch über schweizerische Baukultur herausgegeben. Das Projekt Titan wird ebenfalls auf neun Seiten darin vorgestellt. Das vom Birkhäuser Verlag herausgegebene Buch ist in englisch, deutsch und französisch erhätlich.


  • notre ville, notre club, notre stade

    In Zusammenhang mit einer Präsentation des Projektes Métamorphose und den Stadien Malley und Tuilière gegenüber der Öffentlichkeit, wurde das Fussballstadion in einem kurzen Film attraktiv in Szene gesetzt.


  • scl

    In der Bauwelt vertreten

    In dem Heft 4.2017 der Bauwelt wird das Projekt Métamorphose der Stadt Lausanne und etwas detailierter der damit verbundene Wettbewerb für das Leichtathletikstadion vorgestellt. Neben den zwei Erstklassierten wird auch das Projekt scl von :mlzd in Bild, Plan und Text dargestellt.


  • koa

    der Bagger läuft

    Mit grossen Schritten und schweren Maschinen wird auf der Kochermatte in Aegerten die Baustelle vorangetrieben.


  • koa

    Spatenstich

    Heute fand der feierliche Spatenstisch auf der Kochermatte in Aegerten statt. Einzugstermin ist geplant für Ende 2018. 


  • hse

    Baubewilligung erteilt!

    Wir freuen uns, dass das Dreifamilienhaus am Trottenweg in Endingen (AG) die Baubewilligung erhalten hat. Damit kann der Bau in Kürze beginnen. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2018 geplant.


  • sfl

    auf SRF

    Anlässlich der Ausstellung "Stadien von gestern bis heute" im olympischen Museum, wird das Projekt Métamorphose von schweizer Radio genauer vorgestellt.


  • à Paris

    :mlzd Vortrag

    :mlzd hält am 24.01.2017 einen Werkvortrag am Centre Culturelle Suisse in Paris. Die Veranstaltung beginnt um 20h, der Eintritt ist frei, eine Platzreservation wird daher empfohlen (s. nachfolgender Link zum CCS). Herzliche Einladung!