ebb

  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld
  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld Erdgeschoss
  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld
  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld Ansicht

ENDSTATION BÖZINGENFELD, Vorstudie

CH-Bözingen
Studienauftrag 1.Preis
2009

Das Regio-Tram soll eine Verbindung der Wohngebiete am Südufer des Bielersees mit den Arbeits-, Einkaufs- und Freizeitorten im Bözingenfeld herstellen. Endstation bildet die neue S-Bahn-Haltestelle Bözingenfeld-Ost an der SBB-Linie Biel-Solothurn.

Das Bözingenfeld ist ein Industrie- und Gewerbegebiet mit auswechselbarer Struktur und Architektur. Eindrücklich ist die topographische Lage in der Ebene zwischen den bewaldeten Flanken von Jurasüdfuss und Büttenberg. Mit der Endstation und dem Umsteigebahnhof Bözingenfeld entsteht die Chance, einen identitätsstiftenden Ort zu gestalten.
Das Projekt sieht eine grosse, multifunktionale Platzfläche vor, welche auf der Nordseite von einem grossen Dach und auf der Südseite von einem Gebäude an der Platzkante gefasst wird. Die funktionalen Anforderungen sind diskret auf der Platzfläche untergebracht. Bus-, Tram- und Zughaltestelle sind unter einem Dach zusammengefasst. Die Umsteigewege sind sehr kurz und durch das beidseitige Tramperron auch sehr einfach.
Ziel ist ein harter, städtischer Platz. Eine neue Fuss- und Veloverbindung über die A5 stellt eine engmaschige Anbindung an das Quartier sicher.

GF –

Bauherrschaft
Amt für öffentl. Verkehr des Kantons Bern

 


  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld
  • mlzd ebb Endstation Bözingenfeld Schnitt