nsb

  • mlzd_biel_stadtarchiv_fronta
  • mlzd_biel_stadtarchiv

STADTARCHIV UND AMBULANZGARAGEN BIEL, Neubau

CH-Biel
Wettbewerb
2016

In zentral gelegener Innenstadtlage soll ein gemeinsamer Neubau für das städtische Archiv und die Einsatzzentrale der Bieler Ambulanzen geplant werden.

Mit der Verschränkung eines vertikalen und eines horizontalen Gebäudeteiles ist die Grundkonzeption beschrieben. Der vertikale Baukörper bildet die gestapelten Funktionen des Stadtarchives und setzt mit seiner Längsorientierung an der Mattenstrasse ein prägnantes Bekenntnis zur Fortführung des Strassenraumes. Gleichzeitig weist die Höhe des Gebäudes auf seine Bedeutung und öffentliche Nutzung hin. Der Archivturm wird im ersten Obergeschoss mit einem horizontalen Volumen verschränkt, welches die Verwaltungsräume von Ambulanz und Archiv in sich aufnimmt. Diese eingeschossige, horizontale Scheibe bildet die grösste Ausdehnung des Gebäudes und gewährleistet durch Auskragung einerseits die Überdeckung der Garagenvorfläche sowie die Akzentuierung der Eingänge von Ambulanz und Stadtarchiv. Ihre flächige Ausdehnung und die gemeinsame Traufkante mit der Sporthalle bindet das Gebäude in das Geviert der benachbarten städtischen Zweckbauten ein.

Das Stadtarchiv ist einem nach Aussen geschlossenen Turm untergebracht, wo auf drei Etagen die hocheffizienten Magazinräume untergebracht sind. Alle hochfrequentierten Räume des Stadtarchivs finden sich an konzentrierter Stelle im ersten Obergeschoss. 

Durch die Anordnung des Stadtmodells im stützenfreien Erdgeschoss bekommt dieses eine gesteigerte Bedeutung: Es wird zum Auftakt und Aushängeschild, zur Stadtloggia, vielleicht zur Diskussionsplattform. Unabhängig von Öffnungszeiten und ungestört vom Archivbetrieb können sich die Bürger hier ein Bild ihrer Stadt machen. 

Während sich für das Archiv eine vertikale Ausbreitung anbietet, ist die funktional sinnvolle Anordnung für die Ambulanz und ihre Garagen die Horizontale. Im Erdgeschoss befindet sich neben dem nordseitigen Haupteingang die eigentliche Garage. Das erste Obergeschoss ist ausgehend vom Treppenhaus in einen Tag- und einen Nacht-Bereich gegliedert: während die Büros zur Gartenstrasse organisiert sind, geniessen die Schlafräume die grössere Privat- und Ruhesphäre des Hinterhofes. 

GF 4’200m2

Bauherrschaft
Einwohnergemeinde Biel, CH-Biel