Land
  • Belgien
  • Deutschland
  • Luxemburg
  • Russland
  • Schweiz
  • USA
Grösse
  • in Planungx

aha

  • mlzd aha aarauerhof aarau visualisierung
  • mlzd aha aarauerhof aarau ansicht ost
  • mlzd aha aarauerhof aarau situation
  • mlzd aha aarauerhof aarau modellfoto

SORELL HOTEL AARAUERHOF, Neubau

CH-Aarau
Wettbewerb, 1.Preis
2018-

Das heutige Hotel Aarauerhof liegt am Bahnhofsplatz in Aarau und wurde im Jahr 1972 errichtet. Da die Infrastruktur des Gebäudes nicht mehr den Anforderungen eines zeitgemässen Hotelbetriebs entspricht und die Überarbeitung der Bau- und Nutzungsverordnung dem Baubereich des Aarauerhofes wesentlich mehr Bauhöhe attestiert, entschloss sich die Eigentümerschaft dazu, das bestehende Gebäude durch einen Neubau zu ersetzen.

Die Platzverhältnisse rund um das Hotel haben sich über die Jahrzehnte wesentlich verändert. Spätestens mit der 2018 erfolgten Fertigstellung des neuen Bahnhofsgebäudes mit der langen, platzbegleitenden Glasfassade wird die wahre Ausdehnung des Bahnhofsplatzes deutlich und die Frage, ob das Hotel Aarauerhof am oder auf der Platzfläche steht, geklärt. Der Entwurf ist daher bestrebt, sich als Gebäude auf dem Bahnhofsplatz zu artikulieren. Auch wenn die Bahnhofstrasse heute noch kein erfahrbarer Teil des Platzraumes ist, kann das Gebäude doch das Sehnen nach einem zukünftig bis zu den räumlichen Kanten geführten, einheitlichen Platzraum artikulieren, indem es keine der anliegenden Seiten eindeutig hervorhebt. Die Fassaden werden daher ohne ‚Rückseiten’ nach allen Seiten gleich offen ausformuliert, ihre Varianz findet im Verlauf der Höhenabwicklung statt. Das leicht rechteckige Volumen steht mit seiner Schmalseite zur Bahnhofstrasse und bildet dorthin seine Vorfahrt aus.

Das allseitig rückspringende Erdgeschoss ist als transparentes und allseitig offenes Geschoss geplant, das in unmittelbarem Kontakt zu den umgebenden Platzflächen steht. Das statische Konzept der allseitigen Auskragung im Erdgeschoss unterstützt  hierbei den beabsichtigten räumlichen Effekt in beiden Richtungen, d.h. sowohl von Innen nach Aussen als auch von Aussen nach Innen. Die sichtbaren, von Innen nach Aussen laufenden Träger lassen die Raumgrenze zusätzlich verschwimmen. Konsequenterweise erhalten auch alle vier Fassadenseiten einen Gebäudeeingang, was einerseits die Orientierung der verschiedenen Nutzergruppen vereinfacht und andererseits die allseitig ausgerichtete Öffentlichkeit verstärkt. Und auch die Bar im obersten Geschoss wird als umlaufendes Kontinuum entworfen ohne eine Auf- oder Abwertung einer der Platzseiten zum Ausdruck zu bringen. 

GF 7’443 m2

Bauherrschaft
ZFV-Unternehmungen
CH-Zürich


  • mlzd aha aarauerhof aarau grundriss erdgeschoss
  • mlzd aha aarauerhof aarau grundriss 1.- 4.OG
  • mlzd aha aarauerhof aarau grundriss 7.OG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu