czw

  • mlzd czw Campus ZHAW Winterthur Aussen
  •  mlzd czw Campus ZHAW Winterthur Atrium
  •  mlzd czw Campus ZHAW Winterthur Foyer

CAMPUS ZAHW, Neubau

CH – Winterthur
Wettbewerb
2018

Auf dem Areal Technikumstrasse in Winterthur wird die School of Engineering der ZHAW in vier Bauetappen zu einem Campus ausgebaut.
Die erste Bauetappe sieht zwei Laborneubauten im südöstlichen Teil des Areals sowie einen Park, welcher zum räumliches Bindeglied des Areals wird, vor.

Um einen sowohl programmatisch als auch strukturell bedingten Inselcharkter des Hochschul-Campus zu verhindern, verweben sich die Neubauten durch vielfältige Beziehungen mit dem umgebenden städtischen Geflecht. Die zwei Laborneubauten sollen städtebaulich möglichst kompakt und gedrückt in Erscheinung treten. Sie reagieren auf die Höhen des Bestandes und erzielen eine bessere Einbindung in die unmittelbare Umgebung.

Resultierend aus der Setzung der zwei Baukörper ergibt sich innerhalb des Areals eine bewusst inszenierte, aussenräumliche Zweiseitigkeit, welche eine klare Funktionszuweisung erlaubt. Westlich der Volumen entsteht ein Grünraum, in Form eines Campus-Parkes mit den Campus-internen Durchwegungen und Platzflächen zu den Hauptzugängen der zwei Gebäude, sowie der Zugang der Mensa. Der Park realisiert ausserdem ein neu geschaffener Zugang zur topografisch tiefer gelegenen Eulach. Ostseitig der befindet sich die Erschliessung für Radfahrer, Autos sowie Lieferverkehr.

Die zwei Laborneubauten sind in ihrer äusseren Erscheinung, Gebäudehöhe, Fassadenraster und Materialität und Transparenz, gleich konzipiert. Ein grosszügiger, zweigeschossiger Foyerraum empfängt die Gebäudenutzer und kommuniziert eine klare Adresse gegen Aussen. Das Foyer mit Bezug zum Aussenraum, kann als Raum für Veranstaltungen und Präsentationen optimal genutzt werden. Durch raumhohe verschiebbare Fassadentore wird die klare räumliche Trennung zwischen Innen und Aussen verwischt und aufgeweicht.

Das grössere Volumen ist als Hoftypologie entworfen. Der Innenhof mit seinen Passerellen übernimmt dabei die wichtige gesellschaftliche und klimatische Aufgaben und schafft einen informellen Weg durch alle Geschosse und Abteilungen. Sie ermöglichen eine spekatakuläre Erfahrbahrkeit des Hofraumes mit mannigfaltigen Blickbeziehungen und schafft unkomplizierte Übergänge zwischen den Geschossen und ermöglicht und auch ein zwangsloser, abteilungsinterner Mitarbeiteraustausch begünstigt.

 

 

GF 36 900m2

Bauherrschaft
ZHAW Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft
CH - Winterthur


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu